Schwere Krankheiten Vorsorge

 

 

 

Schwere Krankheiten Versicherung

Die Schwere Krankheiten Versicherung oder auch in der Fachsprache Dread Disease Versicherung genannt, ist eine noch sehr unbekannte Versicherungsform. Kaum zu glauben, aber sie gibt es bereits seit dem Jahr 1993 in Deutschland. Sie zahlt bei einer schweren Krankheit eine abgesicherte Leistung (Versicherungssumme) aus.  

In der Bundesrepublik erkranken jährlich rund 492.000 Menschen an Krebs (Quelle Robert Koch Institut), 270.000 an einem Schlaganfall (Quelle: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe) und etwa 240.000 Menschen in Deutschland an Multiple Sklerose (Quelle: Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V.). Es ist also definitiv sinnvoll eine Vorsorge im Bereich schwere Krankheiten zu treffen.

Dread Disease Versicherung


Was genau wird bei einer Schweren Krankheiten Versicherung abgesichert?

Eine Dread Disease Versicherung zahlt anders als bei der Berufsunfähigkeitsversicherung oder Grundfähigkeitenversicherung keine monatliche Rente im Leistungsfall, sondern die abgesicherte Leistung (Versicherungssumme) bei Diagnose einer der versicherten Krankheiten. Über die ausbezahlte Summe können Sie frei verfügen. Die Leistung ist sogar von der Einkommenssteuer befreit.


Wird diese Art von Versicherung überhaupt benötigt?

Die Statistiken sprechen für sich. Das Risiko im Laufe des Lebens eine schwere Krankheit diagnostiziert zu bekommen ist sehr hoch. 


Schwere Krankheiten Versicherung als Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung?

In vielen Lektüren oder auch Blogs lesen wir immer wieder die Dread Disease Versicherung als Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung. Für uns ist es dies allerdings nicht! Es ist eine andere Versicherungsform die wir sogar zusätzlich zur Berufsunfähigkeitsversicherung empfehlen. Sie können berufsunfähig sein und trotzdem noch zusätzliches Geld bei einer schweren Erkrankung benötigen. Allerdings müssen wir gestehen, die Annahmekriterien sind oft nicht so streng wie bei einer BU. Rückenprobleme z.B. führen bei der Antragstellung, trotz sorgfältiger Aufarbeitung, oft zu Ausschlüssen oder Zuschlägen. Bei einer Schweren Krankheiten Versicherung ist dies meist kein Problem. Sollte jemand aus gesundheitlichen Gründen keine Berufsunfähigkeitsversicherung bekommen, würden auch wir von einer sinnvollen Alternative sprechen. An einer Gesundheitsprüfung im Antrag kommt man allerdings auch hier nicht vorbei.

Eine Dread Disease Versicherung ohne Gesundheitsprüfung ist uns bisher nicht bekannt. 


Welche Krankheiten sind versichert?

Je nach Versicherungsgesellschaft gibt es unterschiedliche versicherte Krankheiten. Standardmäßig sind folgende schwere Krankheiten versichert:

  • Krebs 
  • Herzinfarkt 
  • Schlaganfall 
  • Multiple Sklerose 
  • HIV
  • Bypass am Herz
  • Nierenversagen
  • Sinnesverlust (hören, sprechen, sehen...)

Über diese meist standardmäßig versicherten Krankheiten gilt es zu vergleichen, welche Krankheiten einem wichtig sind zu versichern. 


Welche weiteren Krankheiten gibt es je nach Anbieter noch?

  • Koma 
  • Parkinson
  • Transplantationen 
  • Alzheimer 
  • Demenz 
  • Epilepsie 
  • Erfrierungen
  • Verbrennungen
  • etc.

Was gilt es zu beachten?

Vor dem Vertragsabschluss sollten die versicherten Krankheiten klar definiert sein. Lassen Sie sich von unabhängigen Fachleuten dazu beraten (z.B. von uns 😊), damit es im Leistungsfall zu keinen Streitigkeiten kommt

Krebs z.B. heißt nicht gleich die Versicherung zahlt bei allen Arten und Stadien von Krebs. So zahlen die meisten Anbieter erst bei einem sehr fortgeschrittenen Stadium. 

Auch sogenannte Wartezeiten in den Bedingungen gilt es zu beachten. So wird bei verschiedenen Krankheiten erst ab einer bestimmten Zeit nach Versicherungsbeginn geleistet.


Welche Anbieter bieten eine Dread Disease Versicherung?

  • Canada Life 
  • Zurich 
  • Nürnberger 
  • Gothaer 
  • Die Bayerische 
  • Cardea Life 

Ein Beispiel zu einer sehr guten Dread Disease Versicherung:

Canada Life


Wie hoch sollten Sie die Versicherungssumme wählen?

Da gibt es keine genaue Vorschrift. Die versicherte Leistung sollte sich nach Ihrem persönlichen Bedarf richten. Die Leistung sollte so hoch gewählt werden, damit im Ernstfall ein Verdienstausfall und Ihre zusätzliche finanzielle Belastung aufgefangen werden können. Als Faustformel ist es sinnvoll mindestens das dreifache Jahresnettoeinkommen abzudecken.


Sinnvolle Laufzeit der Versicherung?

Grundsätzlich gilt, lieber länger als zu kurz. Allerdings richtet es sich auch hier wieder nach Ihrem persönlichen Bedarf. Je nach Anbieter gibt es unterschiedliche maximale Laufzeiten. Bei manchen (siehe Beispiel Canada Life) gibt es sogar die Möglichkeiten eine lebenslange Absicherung zu wählen. 


Die Gesundheitsprüfung

Genau wie bei anderen Absicherungen aufs Leben. Gibt es auch bei einer Dread Disease Versicherung eine Gesundheitsprüfung. Wie so eine Gesundheitsprüfung aussehen kann sehen sie hier:


Gefragt wird generell nach Vorerkrankungen der letzten 5 Jahre ambulant und der letzten 10 Jahre stationär. 

Die Gesundheitsfragen sollten auch hier sehr gewissenhaft ausgefüllt werden.

 Siehe auch Ablauf Berufsunfähigkeitsversicherung

Wir bieten unseren Kunden auch eine sogenannte Risikovoranfrage an. Dadurch können wir vorab die Versicherbarkeit prüfen und umgehen somit ungewollten Ausschlüssen, Beitragszuschlägen oder gar Ablehnungen. 


Kontaktfoto

Tian von Dziembowski
Versicherungsmakler-Südbaden

Schloßmatten 5
79291 Merdingen

076689951047
info@versicherungsmakler-suedbaden.de


Schwere Krankheiten Versicherung Angebot anfordern
Vorname, Name: *
Straße, Hausnr.:
PLZ, Ort:
Telefon:
E-Mail: *
Sie sind:


Placeholder
Ihre Mitteilung
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

 
Schließen
loading

Video wird geladen...